BDSM Erotika: für einen erotischen Lifestyle

Registriere Dich noch heute kostenlos um Mitglied zu werden! Wenn Du angemeldet bist, kannst Du mit anderen Nutzern in Kontakt treten und Dich zu Themen austauschen sowie private Inhalte sehen.

Aktuelles

Neuste Themen

... was denkst Du (Hentai)

152


Hentai ... was denkst Du?

Kastration Mann mit Lady Isabella - extrem - dominant - sadistisch.

Aufgepasst Männer….dieser Beitrag ist nichts für Weicheier!

Mich erreichen immer wieder Mails, mit dem Wunsch nach einer Kastration – einer totalen Entmannung.
Doch warum wollen einige Männer kastriert werden? Ich habe mich damit eingehend befasst und viele Männer zu diesem Thema befragt.
Sie alle berichten, das dieser Wunsch einerseits ein besonderer Kick ist, der sich in der Fantasie abspielt und andererseits der grösste Wunsch ist, ein willenloser Sklave ohne eigenen Sexualtrieb, zu sein. Hat der Sklave also Verfehlungen wie Selbstbefriedigung begangen, habe ich als HERRIN die Macht als Höchststrafe, die Zwangskastration zu verhängen.
Um Dir solche extremen Wünsche zu erfüllen, habe ich – Lady Isabella -die „BURG“ gegründet.
Die Burg ist ein Bereich, zu dem nur Mitglieder Zutritt haben, die das 18.Lebensjahr vollendet haben.
Du kannst dich kostenlos registrieren und ich entscheide, ob du anhand einer aussagekräftigen Bio, für die Burg geeignet bist und freigeschaltet wirst.
Nach der Freischaltung kannst du dich einloggen. Die Burgmitgliedschaft ist kostenlos.
In den verschiedenen Räumen……
(OP Raum/Verlies/Zellen/Kerker/Folterkeller/Innenhof), findest du themenbezogene Rollenspiele als Audio Produktionen, zum Sofort Download.
Im OP Raum der Burg, der zu einer ehemaligen Schlachterei gehört, führe ich Geschlechtsumwandlungen und Kastrationen
durch. Dort werde ich dich kategorisch entmannen, psychisch, wie auch physisch wird an dir nichts männliches mehr dran sein.
Die Kastration wird ohne jegliche Betäubung durchgeführt.
Bist du bereit für deine Kastration, deine Entmannung? Bist du bereit für den Schritt deines Lebens?

DANN REGISTRIERE DICH JETZT!

Geheimnisvoller Arsch

Voller Sahne
138

Am Strand

Aufgenommen am Strand... Was denkst Du passiert gleich?
137

Femdom bearbeitet..

Was denkst Du? Wenn Du das siehst?
135

Femdom in Aktion mal was anderes?

Mich interessiert was Du denkst...

134

Bodyvaxing hast Du schon Erfahrung?

Bodyvaxing ist ein Trend ... das passende Bild dazu zeigt mal wie es aussehen kann..

133

Stripclub in Zürich... Kennt da jemand was?

Kennt jemand einen richtig guten Stripclub in Zürich? Oder Umgebung.. ?

HILFE !!!

Ist es richtig so, dass ich aufgegeben habe ? Dass ich wirklich nach echten Männern und richtigen Schwänzen für meine Frau suche ? Ich bin einfach so mega schlecht im Bett, stehe auch ausschließlich nur auf Füße. Wenn ich bestimmte Bilder anschaue denke ich es ist okay, genau so wie es sein sollte. Ein richter Kerl fickt, und ich schaue nur auf die Füße, möchte sie lecken, dran riechen, die Zehen lutschen...

Ich habe wirklich einen kleine, dünnen und sogar sehr krummen Penis und spritze immer sofort. Ich komme schon beim Reinstecken, bin immer total aufgeregt und mein Fokus liegt ausschließlich nur auf Füße !

Gibt es wirklich solche lächerlichen Loser wie mich ?

Ich möchte gar keinen richtigen Sex mehr, nur noch mit den Füßen meiner Frau, oder ihren Socken. Ich komme auch immer sofort innerhalb nur weniger Sekunden.

Große Männerschwänze schüchtern mich sofort noch mehr ein. Ich komme mir so mega lächerlich vor. Bin ich wirklich so ein Mega Loser ?!

Warum werde ich sofort steif bei Füßen und spritze sofort ? Warum gucke ich mir solche Bilder an und stelle mir vor es sei meine Ehefrau, wie ich nebenbei die Füße lecke und an den Zehen lutsche ?

Ich komme mir vor wie der größe Loser auf Erden, aber es erregt mich nur noch mehr... alles einfach. Ob Füße, richtige Männerriemen, auch das ich so erbärmlich und armselig bin macht mcih sofort knallhart.

Stimmt mit mir irgendetwas nicht ?

Hallo zusammen,

ich habe schon von der Jugend an massive Probleme beim Sex bzw. Geschlechtsverkehr gehabt. Mein extremer Fussfetisch und mein relativ kleiner, dünner und leider extrem krummer Penis haben mir schon immer starke Komplexe beschert, so dass ich mich mit meinem eigenen Ego in einem sehr krassen Dilemma befand.

Sicherlich habe ich mich über Jahre irgendwie etablieren und halten können, meist allerdings nur irgendwie vorgetäuscht oder mit diversen Tricks und Hilfsmitteln. Immer und immer wieder war ich Hin und Her gerissen, bin vielen Dingen einfach stur und eitel, wahrscheinlich auch des Stolzes wegen entflohen. Ich habe es sogar geschafft eine eigene Familie zu gründen und bin 2facher Vater.

Mit Frauen hatte ich aber auch noch nie Probleme, so dass ich immer eine Partnerin an meiner Seite hatte. Ich war immer der krasse Frauenschwarm, der Macho und Held, hübsch, begehrt, interessant, cool, knallhart und doch extrem gefühlvoll und einfühlsam, trotzdem ein Schläger und Draufgänger und wiederum auch der Kuschelbär und Schnacker.

Im Nachgang erst entstand immer wieder das Gefühl nicht gut genug zu sein im Bett, da mich jede meiner Frauen mit einem anderen Mann betrogen hatte, ich auch sehr oft zu schnell komme, irgendwie auch total egoistisch und faul war. Auch meine heimlichen One Night Stands waren absolute Lachnummern, bei denen ich nach ca. 10-20 Sekunden, 2-3 Fickstößen schon vor Aufregung losspritzte. Sex war für mich schon immer totale Anstrengung, so dass ich eigentlich immer total aufgeregt und auch extrem erregt war bevor es überhaupt losging. Auch dieser innerliche Druck, es irgendwie bringen zu müssen, abzuliefern und meinem eigenen Standard gerecht zu werden, einer der Besten zu sein, es machte nicht nur alles noch schlimmer, ich konnte es da einfach nicht bewerkstelligen, wie überall.

In den Jahren wurde immer deutlicher wie sehr es mich erregt einer dieser Versager und Loser zu sein, die es einfach nicht bringen. Unmännlich, peinlich und lächerlich... es machte mich immer mehr an, doof und lachhaft dazustehen, auch dass meine jetzige Frau kurz vor unserer Hochzeit fremdgegangen war und geschwängert wurde, was mir letztendlich den allerletzten Schlag verpasste.

Ich habe unzählige Pornos geguckt, darunter richtig krasse Streifen zum Thema Fussfetisch, weibliche sowohl als auch männliche Dominanz, was mich nur noch mehr erniedrigte und somit erregte. Ich fühlte mich unfähig, eher als Voyeur und nicht als richtigen Mann. Diese Pornos verunsicherten mich stets noch mehr, ließen mich noch kleiner und lächerlicher fühlen, da ich auch dort in wenigen Sekunden schon abspritzte und niemals so ficken könnte, wie diese Kerle da. Ihr ganzes Verhalten und Auftreten war das eigentliche Gegenteil von mir. Sie waren abgebrüht, männlich, hatten meistens große und pralle Riemen und konnten lange ficken, besorgten es den Frauen in den Filmen, aber so, dass es sich zunehmend so anfühlte, als wäre ich anders, als könnte ich das so niemals oder könnte ihnen niemals das Wasser reichen.

Überall im Netz traf ich auf Frauen, die mir bestätigten, dass ich einer dieser Mega Loser bin, ein Totalversager, der einfach niemals ficken kann. Ich wurde massiv beschimpft, ausgelacht und gedemütigt, auch benutzt und vorgeführt, musste Bilder und Privates schicken oder preisgeben. Auch unzählige Männer drängten auf einen Schwanzvergleich und fickten meinen Kopf aufs Übelste mit ihrer extremen Dominanz.

Ich glaube ich habe immer mehr die Selbstachtung verloren, da es mich nur noch mehr erregte, desto härter ich lächerlich gemacht und ausgelacht wurde. Ich mutierte zum absoluten Schnellspritzer, der sich oft auch einfach in die Hose wichste, oder sich an den Socken seinen Frau verging.

In den Jahren habe ich es einfach nicht mehr ausgehalten und mich mehr und mehr meiner Frau anvertraut. Ich habe ihr 70-80% anvertraut, wirklich alles. Wir sprachen ausführlich über meinen Fussfetisch, auch darüber dass es mich erregt gedemütigt, dominiert und sogar ausgelacht zu werden.
Ich zog hier nun alle Register, erzählte ihr davon, dass ich heimlich an ihren Socken rieche und reinwichse, dass ich bei ihren Füßen sofort die totale Kontrolle verliere und knallhart werde, dass es mich erregt wenn sie mich fies dominiert und vorführt. Auch dass ich gerne auf ihre Füße spritze und es dann auflecken muss, es toll finden würde, wenn sie mich dazu auffordert.
Es ging auch stets sehr ins Detail, zb. als ich sie darum bat mir ihren Fuss richtig tief ins Maul zu pressen, und sie unbedingt mit dem anderen noch meine Nase zwischen die Zehen ihres anderen Fuss einklemmen soll.
Auch dass es mich erregt wenn sie mich auf alles anspricht, mir peinliche Fragen stellt, so eine Art von Fangfragen, die mich massiv in Bedrängnis bringen, mich zum outen zwingen oder einfach nur aufzeigen wie lächerlich und erbärmlich ich bin.
Oder halt, dass es einfach nur geil ist, wenn ich nackt vor ihr knien muss, während sie lediglich nur einen Socken auszieht. Genauso wie es mich einfach nur erregt wenn sie mich bloßstellt und auslacht.
Als Krone obendrauf habe ich ihr noch gebeichtet, dass ich permanent Tag für Tag, seit Jahren heimlich wichse, nciht damit aufhören kann, ich sie bitten würde dem ein Ende zu setzen, es völlig okay wäre, wenn sie mir einen Peniskäfig anlegt.

Da war einiges und zu meinem Erstaunen hat meine Frau wirklich alles mit mir angefangen auszuleben. Sie wurde immer dominanter und fieser, sie teaste mich permanent indem sie oft nur noch barfuss war und lebte explizit meinen Fussfetisch mit mir aus. Anfangs noch in der Hoffnung so an mich heranzukommen, mit mir Sex zu haben. Später, nach und nach veränderte sie sich aber mehr und mehr. Es wurde für sie eher zum absoluten Vergnügen mich zu steuern, mich zu benutzen und vor allem aber auch auszulachen und bloßzustellen oder zu demütigen und zu erniedrigen. Sie fing an es mehr und mehr zu leben, wirklich zu genießen, mir ihre Zehen extrem tief in den Mund zu stoßen, mir währenddessen noch die Nase zu zudrücken oder sorgte dafür, dass ich fast täglich ihre Füße massieren musste. Allerdings meistens nackt, so dass sie genau sehen konnte wie sehr mich das alles erregt. Es wurde zum absoluten Standard für uns, dass es nur noch Fußsex gab. Sie machte sich auch zunehmend darüber lustig, dass sie mir nur den Fuß hinhalten muss, ich dem nichts entgegenzusetzen hatte. Genauso wie sie immer mehr Gefallen daran gefunden hatte mir wirklich wehzutun, mich echt derb bloßzustellen und fertigzumachen. Immer und immer wieder musste ich mir vor ihren Augen ihre Socken überziehen und reinwichsen während ich an dem anderen Socken schnüffelte, oder meinen Saft von ihren Füßen auflecken und schlucken. Immer wieder musste ich ihr nackt ihre Füße massieren und dann kam lediglich nur noch ein "Na, jetzt möchtest du bestimmt meine Füße ficken, oder ?", was dazu führte, dass ich sofort ohne Scham oder Selbstachtung meinen Penis zwischen ihre nackten Zehen klemmte und wirklich anfing ihre Füße zu bumsen, und natürlich kam ich auch hier innerhalb 20-30 Sekunden und musste alles auflecken.

Auch wenn ich immer der viel stärkere Pol in unserer Beziehung war, immer den Ton angab, alles regelte, mich um alles kümmerte und die pure Männlichkeit und Dominanz in person gewesen bin, machte sich das Gefühl immer breiter ihr nicht mehr gewachsen zu sein, ihr zu unterliegen, nichts tun zu können. Ebenso wie sie mehr und mehr damit begann mich wirlich als das zusehen, was ich letztendlich auch wirklich war. Nämlich einen kleinschwänzigen Schnellspritzer mit Fusseftisch, der ihr die Füße leckt, vor ihr kniet, nicht in der Lage ist sie richtig durchzunehmen oder zu ficken, sogar Sex mit ihren getragenen Socken hat, Sperma aufleckt, und alleine schon deswegen in die Hose wichst, wenn sie nur barfuss ist und mich mit den Füßen teast. Mir war anfangs nicht wirklich klar, dass es so kommen würde, auch wenn es mehr als eindeutig und selbstverständlich war. Ich wurde mehr und mehr für sie zur Lachnummer, zu einem wirklichen Loser, einem lächerlichen Fickversager, der sofort losspritzt, das absolute Gegenteil eines echten Mannes, zu ihrem Fußsklaven und Diener. Genauso wie ich mich nur noch kleiner und lächerlicher fühlte, und es mich nur noch mehr erregte.

Auch wenn ich absolut nichts mehr entgegenzusetzen hatte, sie zu 100% die Führung übernahm, kämpfte sie noch eine Zeitlang hoffnungsvoll dafür auch noch richtigen Sex mit mir zu haben, was einfach nicht mehr möglich war, ich auch irgendwie nicht mehr wollte. Jegliche Sexversuche klappten nur noch wenn sie sich auf mein Gesicht setzte oder alles selbst steuerte. Zunehmend endeten sie in einem peinlichen Fiasko, so dass ich schon beim Reinstecken, oder beim Versuch alleine schon, oder halt nach nur wenigen Stößen sofort losspritzte und sie nicht mal annähernd zum Orgasmus kam.

Es kam dazu, dass sie sich zunehmend selbst befriedigte, mich aber weiterhin aufs Schärfste erniedrigte und fertigmachte. Eines morgens sagte sie sogar aus heiterem Himmel "Ach Schatz, was soll ich mit dir bloß tun. Soll ich dich vielleicht mal anpissen ?".
Sie meinte das absolut ernst, betonte immer wieder, dass sie damit, auch mit all dem Rest absolut keinerlei Probleme haben würde.

Wir wollen es demnächst ausprobieren, sie weiß dass ich es gerne möchte.

Bester BDSM Club oder private Location in Konstanz?

Was ist euer Meinung nach der beste Club in Konstanz? Speziell für BDSM.. Wer hat da einen Tipp? Auch private Locations sind interessant.

Neueste Profilnachrichten

Gibt es hier eigentlich dominante Frauen mit schönen Füßen, denen Tribut zu zollen ist, für eventuell getragene Socken, Auslachen, Beschimpfungen oder Fussbilder, möglicherweise Live Sessions mit Füße riechen ?
Bin ein Scheissefresser. Suche Anstellung als Kosklave.
Kotsau
Kotsau
Geil WindelWilli. Wir haben viel gemeinsam. Auch ich Kotschwein fresse die Scheisse aus meiner Windel. Gummihose.
Windel Willi
Windel Willi
.....wirklich? das ist echt krasso_O
Kotsau
Kotsau
Ja wirklich. Bin ein total schamloses, abartiges Kotschwein in Windeln und Gummihosen.

Mitglied finden

Oben